Relegation 2017; der HSV, Wolfsburg oder Augsburg ? Quoten der…

15.05.2017

hamburger sv vfl wolfsburg…Sportwetten auf das Endspiel um den Relegationsplatz 16 zwischen dem Hamburger SV und dem VfL Wolfsburg deuten auf eine sehr offene Partie hin. Der HSV muß dieses Spiel unbedingt gewinnen um nicht den ersten…

Abstieg in die 2. Bundesliga überhaupt zu riskieren; ist allerdings gegenüber den Wölfen mit Quoten um 2.50 zu 2.60 (Unentschieden ca. 3.35) nur hauchdünner Quoten-Favorit. Statistisch gesehen sieht es allerdings für den HSV nicht besonders gut aus, denn der letzte Heimsieg der Hamburger gegen Wolfsburg stammt der Saison 2006/2007 !

Muß der Hamburger SV zum 3. mal in den letzten 4 Jahren in die Relegation gegen den 3. der 2. Liga (höchstwahrscheinlich wird dies Eintracht Braunschweig werden) oder erwischt es den VfL Wolfsburg, bzw. den punktgleichen FC Augsburg ? Der aktuell gültige Vergleich der Hamburger SV gegen den VfL Wolfsburg-Odds..:

HSV - Wolfsburg; die Quoten der Wetten a.d. Relegations-"Endspiel":

Tipp:
beste Quote:
Wettanbieter:
1 = der HSV gewinnt
2.60

www.bet-at-home.com
X/0 = Unentschieden
3.50

www.bet365.com
2 = der VfL Wolfsburg gewinnt
2.90

www.interwetten.com

Sollte der HSV gegen Wolfsburg gewinnen, beendet der VfL die Saison mit 37 Punkten und einer Tordifferenz von dann mindestens -18. Der FC Augsburg hat vor dem letzten Spieltag ebenfalls 37 Punkte bei einer etwas besseren Tordifferenz von -16 und derzeit zwei mehr geschossenen Tore (35:51 zu 33:50).

Der FCA spielt am 34. Spieltag bei der TSG Hoffenheim, die sich ihrerseits noch gegen Borussia Dortmund im Fernduell um den 3. Platz befindet. Die Augsburger werden also dem VfL Wolfsburg in Hamburg wahrscheinlich alle Daumen drücken, bzw. bei einem HSV-Sieg auf eine sehr hohe Niederlage der Wölfe hoffen…

Theoretisch könnte auch der FSV Mainz 05 noch auf den Relegationsplatz 16 zurückfallen, bei einer Tordifferenz von nur -9 müsste der Karnevalsverein in Köln allerdings schon zweistellig verlieren, das wird mit ziemlicher Sicherheit nicht passieren.



Wer steigt aus der 2. Liga als “Meister” in die Bundesliga auf ? Der…

02.05.2017

2. bundesliga…VfB Stuttgart hat vor dem 32. Spieltag mit 63 Punkten natürlich die besten Chancen, aber auch Eintracht Braunschweig und Hannover 96 sind mit jeweils 60 Punkten noch in Schlagdistanz.

Für Union Berlin wird es mit 57 Punkten in Sachen “Meisterschaft” eng, der ersehnte Aufstieg in die “richtige” Bundesliga an sich, bzw. der Relegationsplatz #3 ist aber natürlich noch sehr gut drin !

Mit Eintracht Braunschweig gegen den 1. FC Union Berlin steht am Montag abend ein direktes Duell der verbliebenen Aufstiegs- und Meisterschaftskandidaten an. Die Stuttgarter können mit einem Heimsieg gegen Erzgebirge Aue alle Aufstiegsampeln auf “grün” stellen und Hannover 96 versucht beim im Niemandsland der Tabelle befindlichen 1. FC Heidenheim weitere Aufstiegspunkte zu sammeln. Hier die aktuell…

...höchsten Quoten der Meister-Wetten in der 2. Liga:

Tipp:
höchste Quote:
Wettanbieter:
VfB Stuttgart
(63 Punkte, +21 Tore)
1.40

www.bet-at-home.com
Hannover 96
(60 Punkte, +17 Tore)
6.00

www.unibet.com
Eintr. Braunschweig
(60 Punkte, +16 Tore)
6.50
(bei Tipico steuerfrei !)

www.tipico.com
1. FC Union Berlin
(57 Punkte, +14 Tore)
67-fach

www.bet365.com

Das Restprogramm des VfB Stuttgart, bzw. von Hannover 96, Union Berlin und…

Eintracht Braunschweig wird gleich am 33. und damit nächsten Spieltag bestimmt vom direkten Aufeinandertreffen von Hannover 96 und dem VfB Stuttgart. Die “Eisernen” aus Berlin empfangen Heidenheim und die Braunschweiger Eintracht muß bei der gegen den Abstieg in die 3. Liga kämpfenden Arminia aus Bielefeld ran.

Am 34. und letzten Spieltag der Zweitligasaison 2016/2017 haben Hannover 96, Eintracht Braunschweig und Union Berlin eventuell den kleinen Vorteil gegen Gegner antreten zu dürfen, die mehr oder weniger “aus Allem raus” sind. Die Braunschweiger empfangen den bereits sicher abgestiegenen Karlsruher SC, während Hannover 96 beim relativ fest im Mittelfeld verankerten SV Sandhausen ran muß.

Die Hauptstadtkicker müssen zur bereits seit einigen Spieltagen aus dem Aufstiegsrennen ausgeschieden SpVgg Greuther Fürth. Da hat es der VfB Stuttgart (vermeintlich) deutlich schwieriger, denn der aktuelle Tabellenführer aus dem “Ländle” empfängt die dann vermutlich immer noch gegen den Abstieg in die 3. Liga fightenden Würzburger Kickers.

So, die Aufstiegswetten sind gefragt… – wer spielt in der Bundesligasaison 2017/2018 gegen die Bayern, den BvB, RB Leipzig, Hoffenheim & Co. und wer muß weiter mit St. Pauli, Nürnberg, Bochum und `Lautern vorlieb nehmen ?



Nächste Seite »